Bilderdetektive – So cool kann Kunstgeschichte sein

Als „Bilderdetektive“ erleben Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene eine intensive, abwechslungsreiche Zeit mit viel Lernspass und Interaktion. Der Kurs kann sowohl live vor Ort sowie als Online-Kurs mit täglichen synchronen Lerneinheiten von 60 – 90 Minuten stattfinden. Das hinzugewonnene Wissen kann durch unsere Quizangebote getestet werden.

Lernziele

Dieser Kurs verfolgt 3 Lernziele: ein offizielles und zwei Ziele, die sozusagen im Vorübergehen trainiert werden:

  1. Offiziell geht es um das Eintauchen in die spannende Welt der Kunstgeschichte – von römischen Göttern und Göttinnen bis zur modernen Comic-Kultur
  2. Gleichzeitig werden die Teilnehmer*innen angeregt und ermutigt, auch selber künstlerisch tätig zu werden
  3. Last but not least wird die digitale Kompetenz der Teilnehmer*innen erhöht

Bei all dem kommt der Spass am Entdecken für die Bilderdetektive nie zu kurz. Die Teilnehmer*innen erfahren nicht nur spannende Details über verschiedenste Epochen der Kunstgeschichte. Durch die Einordnung in historische Zusammenhänge wird klar, dass Kunstwerke ein sehr sensibler und für erfahrene Bilderdetektive oft entlarvender Spiegel ihrer Zeit sind.

Unterschiedliche Zielgruppen

Der Kurs entstand ursprünglich als Einstieg für ca 10-Jährige in die Welt der Kunstgeschichte. Auf Grund mehrerer Nachfragen sind nun auch Varianten für Jugendliche und Erwachsene verfügbar:

Auch Comics gehören zur Kunstgeschichte
  • Bilderdetektive Kids
  • Bilderdetektive Junior
  • Bilderdetektive für Einsteiger (Erwachsene mit wenig Vorkenntnissen)
  • Bilderdetektive für Fortgeschrittene

Sollten Sie als Bildungsträger Interesse haben, den Kurs auch in Ihrem Portfolio anzubieten, senden Sie bitte eine Mail an education@eis-coaching.com

Bilderdetektive Kids (9 – 12 Jahre)

Seid ihr neugierig und habt Lust die Geschichten hinter Bildern, Statuen und Gebäuden zu erfahren? Bilderdetektive schärfen ihren Blick und wissen, worauf sie achten müssen, damit sie auch die versteckten Botschaften entdecken.
Unsere Entdeckungsreise geht von römischen Gottheiten über spanische Prinzessinnen bis zu heutigen Comics.
So könnt ihr alte und neue Kunst mit ganz anderen Augen sehen und entdeckt spannende Details, die anderen entgehen.
Wer Lust dazu hat, kann auch eigene Bilder zeichnen, malen, collagieren oder am Computer zusammenbasteln. Und den anderen zeigen.
Lust bekommen?  Dann macht mit, schaut, spielt und vor allem staunt!
Die nächsten Termine findet ihr hier.


Bilderdetektive Junior (Jugendliche ab 13 Jahren)

Ein Blick in die (Kunst)-Geschichte kann wie ein Krimi sein! Denn Kunstwerke erzählen immer etwas über die Zeiten, in denen sie entstanden sind. Manchmal ganz offensichtlich, manchmal aber auch gut versteckt.

Als Bilderdetektive schärft ihr Euren Blick und lernt, die richtigen Fragen zu stellen:

  • Wer hat das Kunstwerk in Auftrag gegeben?
  • Wer durfte oder sollte es überhaupt sehen?
  • Welche Message sollte das Bild übermitteln?
  • Welche Tabus ihrer Zeit haben die Künstler*innen vielleicht durchbrochen?
  • Und was hat Kunst mit der technologischen Entwicklung ihrer Epoche zu tun?

Viele Antworten und noch mehr Fragen gibt’s bei den Bilderdetektiven für Jugendliche. Die nächsten Termine findet ihr hier.

Wenn Lernen Spass macht – Didaktische Ziele

Selber Herstellen von Kunstwerken

Ein wichtiger Aspekt des Kurses ist es, den Spass am Zeichnen und Malen wieder zu erhöhen. Die meisten Kinder zeichnen gern und viel. Doch viele Menschen verlieren im Laufe ihres Lebens die Lust daran. Oft liegt es am Zeitaufwand oder den Wünschen nach Perfektion.

So hilft es für das Verständnis von Kunstwerken, wenn man den Mut hat, schnell eine kleine Skizze anzufertigen. Diese Fähigkeit ist auch für das weite Feld des Storytelling und für Sketchnotes von Vorteil.

Sketchnotes – die Kunst, mit wenigen Strichen etwas erklären zu können

Amüsante Wissensrekapitulation

Wissen speichert sich am Besten ab, wenn man es nicht nur in sich aufnimmt sondern auch weitergibt. Daher rate ich meinen Teilnehmer*innen während der Kurswoche, möglichst viel über das Gelernte weiterzuerzählen – und dabei natürlich auch gerne Skizzen auf Zetteln oder vorhandenen Servietten anzufertigen.

Der Lernstoff

Jeder Maler und jede Kunstrichtung, die wir behandeln, verfügt entweder über eigene Wikipedia-Seiten oder eigene Webseiten. Sogar einige der Bilder, die im Kurs ausführich behandelt werden, haben eigene Einträge auf Wikipedia. So kann die geweckte Neugier auch nach dem Kurs durch spannende Eigenrecherche nachhaltig weiter befriedigt werden.

Verwendete Software

Je nach Anbieter des Kurses verwenden wir Zoom, Cisco WebEx oder Microsoft Teams als Videokonferenztool. Darüber hinaus nutzen wir browserbasierte Software, um eine hohe Interaktivität zu ermöglichen.

Mentimeter

Mentimeter ermöglicht die Herstellung von Wordclouds aus den eingegebenen Stichwörtern der Teilnehmer*innen.

Miro

Miro ist ein digitales, gleichzeitig bearbeitbares Whiteboard, in dem Zeichnungen oder Texte auf Post-Its erstellt und geclustered werden können. , und diese dann hin und her schieben

Quiz mit Kahoot

Kahoot ist eine sehr beliebte Quiz-Software, die sowohl die Richtigkeit von Antworten als auch die Geschwindigkeit, in der sie gegeben wurde, berücksichtig.
Aktuell können Sie browserbasiert zwei kurze Quiz spielen, in dem Sie auf www.kahoot.it gehen und dort die folgenden PIN Codes eingeben:
Bilderdetektive 1 (Römisches Reich -Renaissance) PIN 01407672
Bilderdetektive 2 (Barock – Moderne ) PIN 06825960

Hintergrund

Das Konzept entstand im Juni 2020 während der Corona-Krise auf Anfrage der Hochbegabtenzentrums der Volkshochschule Frankfurt. Es setzt dabei auch die aktuellen Erkenntnisse im Bereich Online-Didaktik um. Bilderdetektive ist ein digitaler Baustein der PostPaPers Online. Diese sind wiederum Teil der Post Pandemic Performances, einem interdisziplinären Konzept für innovative Ansätze in Kunstproduktion, Kunstgenuss und Kunstvermittlung.

Kinderkurse: Hinweise für Eltern

Eltern erhalten vor dem Kurs eine Email an die von Ihnen angebene Mailadresse, in der die wichtigsten Informationen über die verwendeten brwoserbasierten Tools (s.o.) nochmals kurz und knapp aufgeführt sind. Aus Datenschutzgründen empfehle ich, eine nur für den Kurs vorgesehen Mailadresse anzulegen, unter der sich ihre Kinder anmelden können.

Suchmaschine

Die Kinder bekommen im Laufe des Kurses auch kurze Suchaufgaben im Netz – z.B. nach Bildern der Comic-Serie Calvin und Hobbes oder des Malers Pablo Picasso.

Wikipedia

Einige der Bilder, die wir im Laufe des Kurses betrachten, haben eigene Einträge auf Wikipedia, die zur weiteren Recherche anregen.

Bilder- und Videoquellen

Auch zum Thema Kunstgeschichte gibt es viele, kurze und kompakte Videos, die das eigene Lernen unterstützen.

Proviant und Pausen

Bitte sorgen Sie dafür, dass ihr Kind während des Workshops etwas zu Essen und zu trinken in Reichweite hat, ohne Tastatur oder Rechner zu gefährden. Bei den Kinder-Kursen wird nach 45 Minuten ausserdem eine 5-minütige Bewegungspause eingelegt, die natürlich auch zum Toilettengang genutzt werden kann.

Diese Website wird ständig verbessert, um Sie optimal mit Informationen zu versorgen. Diese Unterseite wurde letztmalig am 07. Juli 2020 aktualisiert.
Sollten Sie irgendwelche inhaltlichen oder formalen Fehler entdecken, freuen wir uns über eine entsprechende Rückmeldung unter kreissig@kreissig.net. Wir wünschen Ihnen einen wunderbaren und inspiriertenTag!
Bleiben Sie gesund 🙂