Mathe-EntdeckerInnen

Bei vielen Menschen sitzt die Angst vor Mathematik als Schulfach sehr tief, weil sie in ihrer Schulzeit nur einen sehr schlechten Zugang zu dem damit verbundenen Lernstoff hatten.
Bei den Mathe-Entdecker:innen beschäftigen wir uns sehr spielerisch und anschaulich mit unterschiedlichen Bereichen der Mathematik. Gemeinsam erforschen wir, wie Geometrie Zahlen und Verhältnisse ganz einfach sichtbar macht, lernen etwas über die faszinierende Welt von Primzahlen und entdecken, dass uns Mathematik überall in unserer Welt begenet: beim Spaziergang in der Natur, beim Einkaufen, beim Spielen.

Mathe-EntdeckerInnen begeistert Kinder unterschiedlichen Alters mit kurzen, leicht verständlichen Lerneinheiten und Experimenten. Das Flipped Classroom Prinzip erhöht zudem die Selbststeurung und Selbstwirksamkeit nachhaltig.

Zur Illustration ein kleines Beispiel aus dem Mathematikunterricht, um Kindern das Konzept der Innenwinkelsumme eines Dreiecks körperlich erlebbar zu machen.  Für die Lesenden hier ein Erklärtext, für diejenigen, die besser visuell lernen, gibt es ein kurzes Video (55 Sekunden).

Innenwinkelsumme körperlich erleben

  1. Drei Kinder stellen sich in der Klasse oder auf dem Hof im Dreieck auf und spannen eine Schnur zwischen sich. Sie bilden so im Raum das Dreieck ABC.
  2. Ein viertes Kind, also das „winkelmessende Kind“, stellt sich nun innen im Dreieck mit ausgebreiteten Armen entlang der Hypotenuse auf.
    Blick nach aussen, seine rechte Hand ist an Punkt A.
  3. Es läuft nun seitwärts die Grundseite c entlang, bis seine linke Hand Punkt B berührt.
    Jetzt bewegt es vorsichtig etwas zurück, bis es mit dem Rücken an Seite a anstösst.
  4. Hier trippelt es seitwärts bis die rechte Hand C berührt.
    Nach vorne trippeln, bis Bauch an Seite b anstösst.
  5. Hier jetzt seitwärts zu Punkt A trippeln, bis linke Hand Punkt A berührt
    Wieder im Winkel rückwärts trippeln, bis der Rücken wieder die Grundseite berührt.
  6. Das winkelmessende Kind hat so das gesamte Dreieck ausgemessen.
    Jetzt fragt man es, wo es hinschaut.
    Es schaut nach innen, hat sich also um 180° gedreht!

Dieses direkte körperliche Selbst-Erleben wird kaum vergessen.
Dasselbe Prinzip geht auch für alle anderen Mehrecke. Die Rotation des Kindes steigt entsprechend mit.

Die meisten Projekte entstanden in Kooperation oder auf Anregung bzw Anfrage von Partnerorganisationen wie der Hacker-School Hamburg, dem Projekt Digitale Drehtür des Corona-School e.V. oder der Hochbegabtenzentrums der Stadt Frankfurt.

Bildungsspass für alle

Die Angebote verstehen sich als konsequent inklusive Angebote, können also den jeweiligen Lernlevels problemlos angepasst werde. Falls Sie daran interessiert sind, einen der Kurse an ihrer Einrichtung durchzuführen, besteht die Möglichkeit, dies mit geringer Vorbereitungszeit entweder auf den Plattformen der Partner oder auch auf Ihren eigenen Plattformen umzusetzen. Gerne können die Angebote auch in Kombination mit Mitgliedern ihres Kollegiums umgesetzt werden.

Bei den ChemiedetektivInnen besteht durch die zahlreiche Links auf der Seite auch schon die Möglichkeit, diesen Grundkurs in organischer Chemie im Selbstlernverfahren oder gemeinsam mit Eltern zu erleben.
Falls Ihr Kind das getan haben sollte, freuen wir uns über ein Feedback dazu würden wir uns sehr freuen.

Bei Interesse kontaktieren Sie mich bitte unter education@eis-coaching.com

Diese Unterseite wurde letztmalig im Januar 2021 aktualisiert. Sie ist Teil der vielen erlebnis-pädagogischen Projekte, die sich auch für den Hybridunterricht eignen. Wenn Sie sich für die dahinterliegenden didaktischen Konzepte interessieren, finden Sie sehr viel auf meiner EIS-Coaching Seite.
Bei Fragen oder Anregungen kontaktieren Sie mich bitte unter education@eis-coaching.com
Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren und inspiriertenTag!
Und vor allem: Bleiben Sie gesund 🙂