Preise und Wettbewerbe

In den frühen Jahren seiner Laufbahn beteiligte sich Kreissig erfolgreich an Wettbewerben in unterschiedlichen Sparten und konnte dort erstaunliche Erfolge verbuchen.

1991       1. Preis des Regierenden Bürgermeisters beim Bundeswettbewerb Gesang, Kategorie „Musical und Chanson“

1991       Einladung und Teilnahme beim „1. Internationalen Choreographenwettbewerb“ in Tokyo 

In Japan war Kreissig der jüngste von 23 weltweit ermittelten Teilnehmer*innen. Seine beiden Stücke „The Trip“ und „DIGITS 1“ wurden von Schüler*innen der Abschlussklasse der Akademie der John-Cranko Schule aufgeführt. Zwei der Teilnehmer machten selber noch Karriere als Choreographen: Christian Spuck, der derzeitige Direktor des Zürcher Balletts und Jörg Weinöhl, ehemaliger Ballettdirektor des Vereinigten Bühnen Graz.

1988       Sechster Platz beim Internationalen Ballettwettbewerb in Varna

Kreissig in „Garçon“
  • Kreissig präsentierte u.a. wie beim Ballettwettbewerb in München seinen Blauen Vogel, erarbeitet sich ein Bournonville Repertoire mit der „Marketenderin“. Seine beiden modernen Solos für die zweite und dreitte Runde waren „What’s it to you“ in der Choreographie seiner Kollegin Michelle Becker und „Garcon“, eine Solo das ihm Lothar Höfgen als Kondensat der Kellnerrolle in „Der Ochse auf dem Dach“ von Darius Milhaud zusammengestellt hatte. Die vielen pantomimischen Rollenwechsel in „Garcon“ – Kreissig spielte einen Kellner und mehrere Gäste im Dialog- begeisterten das Fachpublikum.

1988       Kulturförderpreis der Zeitschrift „Nobilis“




Zurück zur Startseite

(Diese Unterseite wurde letztmalig am 19. Januar 2019 aktualisiert. Sollten Sie irgendwelche inhaltlichen oder formalen Fehler entdecken, freuen wir uns über eine entsprechende Rückmeldung unter kreissig@kreissig.net. )