einTracht – zweiTracht- NiederTracht

Eine vergessene Tradition löst in der wunderschön in Ostwestfalen-Lippe gelegenen Fachwerkstadt Schwalenberg ein spannendes Kulturprojekt aus: die Aufführung eines Volkstheaterstück, das bis 1951 im 5 Jahres-Rhythmus als grosses Open-Air Sektakel in Schwalenberg gespielt wurde, soll im Rahmen der Schwalenberger Triade ins Heute gebeamt werden. Dieses spartenübegreifende Kunstfestival dauert von 2022 – 24.

Modulares Bürger*innentheater für Schwalenberg

Um das Stück an unsere heutigen Sehgewohnheiten anzupassen, wird die ursprünglich 3-aktige Version in eine zeitgemässe, modulare Abfolge zahlreicher Einzelszenen überführt. Mit Humor und Witz wird so die Geschichte, aber auch die Gegenwart und die Zukunft Schwalenbergs und seiner Nachbarorte beleuchtet. Die einzelnen Sequenzen können dann- je nach Anlass und Gelegenheit – unterschiedlich kombiniert werden. Ziele ist, dass sich möglichst viele in Schwalenberg und Umgebung beheimatete Vereine, Clubs und zivilgesellschaftliche Organisationen beteiligen.

Die Stadt als Spielort


Die Aufführungen von „einTracht – zweiTracht – NiederTracht“ sollen als Dramolett-Rad stattfinden. Bei diesem Format werden viele öffentlichen Plätze der wunderschönen Schwalerberger Altstadt als Bphnen genutzt. Das Publikum sitzt bequem und kann an den Tischen der umbegebenden Restaurants konsumieren, während die Darsteller*innen mit ihren kurzen Szenen von Bühne zu Bühne weiterwandern.

Idylle und Aktion: Auch diese Treppe ist einer der möglichen Spielorte



Theater zum Mitmachen

Unter Nutzung der vielfältigen Talente der Schwalenberger lädt das Projekt alle Interessierten , die schon immer mal auf der Bühne stehen und Theater spielen wollten, zum Mitmachen ein. Schauspiel, Tanz, Sport, Musik und bildende Kunst werden miteinander vereint. Die einzelnen Szenen werden in mehreren Workshops mit den jeweiligen Mitwirkenden erarbeitet


Künstlerische Leitung

Die künstlerische Leitung dieses besonderen Projekts liegt bei TeeKay (Thorsten Kreissig und Anke Drewes. TeeKay ist als Theaterregisseur, Choreograf und Medienkünstler in OWL durch sein Engagement am Landestheater Detmold 2008 kein Unbekannter. Die international arbeitende Kostüm- und Bühnenbildnerin Anke Drewes leitet derzeit in OWL das KIZ23.

Termine

Interessierte Personen können sich bei Andre Eikermann, dem Vorsitzenden der Trachtengilde Schieder-Schwalenberg unter info@trachtengilde-schwalenberg.info melden

(Diese Website wird ständig überarbeitet. Die Aktualisierung dieser Unterseite erfolgte im Januar 2022. Sollten Sie irgendwelche inhaltlichen oder formalen Fehler entdecken, freuen wir uns über eine entsprechende Rückmeldung unter kreissig@kreissig.net. Wir wünschen Ihnen einen wunderbaren und inspiriertenTag!
Bleiben Sie gesund 🙂