Theaterpädagogik

Theaterprojekte gehören zu den nachdrücklichsten Lernerfahrungen, und zwar für die Menschen jeden Alters. Während normaler Unterricht schnell verblasst, bleiben Erinnerungen an Theaterprojekte, die Kinder und Jugendliche in ihrer Schulzeit erleben konnten oft ein Leben lang wach und lebendig.
Und auch im Erwachsenenalter ermöglichen Rollenspielerfahrungen in Workshops oder ganze Theaterprojekte (z.B. in Form von Unternehmenstheater) ein deutlich nachhaltigeres Lernen als die trockene Vermittlung von Lernstoff. Durch die ganzheitlichen, kreativen und vor allem die emotional berührenden und fordernden Aspekte der Theaterpädagogik erhalten alle Beteiligten ausgezeichnete Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung. Diese individuellen Erfahrungen werden auf der systemischen Ebene von Entwicklungsschritten der gesamten Organisation begleitet.

Warum funktioniert Theaterpädagik ?


Theaterpädagogik bietet durch die Kombination aus Themenoffenheit und der sehr ganzheitlichen Beschäftigung mit den Anliegen der Teilnehmenden eine alle Lerntypen erreichende Vermittlungsform von Wissen.

Wirkliche Teamarbeit


Die gemeinsam verbrachte Probenzeit, das team- und lösungsorientierte Arbeiten an den gemeinsamen Geschichte schweissen die am Projekt Beteiligten sehr stark zusammen. Denn ohne das Einhalten gemeinsam erarbeiter Teamregeln

  • Zuverlässigkeit
  • Halten an Absprachen
  • Übernahme von Teilaufgaben

Diese kann im Unternehmen als Teil eines Teambuildingworkshops oder in der Schule im Rahmen einer Theater-AG, eines Praxisseminars in der bayrischen Abiturzeit oder einem offiziellen Unterrichtsfach wie „Darstellendes Spiel“ z.B. im Berliner Schulsystem ermöglicht werden.

Emotionales Erleben und Perspektivwechsel


Die bei Theaterpädagogik zugelassene und geförderte Emotionalität, das bewusste Einbeziehen der Eigenwahrnehmung auf körperlicher, intellektueller und emotionaler Ebene ermöglicht die persönliche Weiterentwicklung als ganzheitliche, eigenverantwortliche Person.

Bewegung im Raum ist auch mit Masken möglich

Demokratische Prozesse

Die Entwicklung vieler alternativer Vorschläge, das Diskutieren über deren Vor- und Nachteil, die vielen damit verbundenen Refelktions- und Abstimmungsprozesse und das demokratische Verhandeln von einer möglichst optimalen finalen Variante, die zur Aufführung kommt, stärkt die Fähigkeit, sich mit verschiedenene Persktiven und Sichtweisen konstruktiv auseinanderzusetzen.
So werden die klassischen 4K (Kooperation, Kommunikation, Kreativität und Kritsiches Denken), die auch als „21st Century Skills“ bekannt sind, optimal trainiert.

Langjährige Erfahrung

Seit Jahrzehnten realisiert Kreissig immer wieder Theaterproduktionen mit Amateuren unterschiedlichsten Alters. Dabei gelingt es ihm, auch innerhalb kürzester Probenzeit die Begabungen und Talente der Mitwirkenden zu entdecken und zu fördern. So entstehen neben vielen Projekten, die nur für einen kleinen Zuschauerkreis bestimmt sind, auch immer wieder spektakuläre Projekte, die in ihrer Bühnenwirkung sowohl die Darsteller*innen  als auch das Publikum immer wieder verblüffen.

Verschiedene Projekte

Hier finden Sie einen kleinen Überblick über einige von TeeKay Kreissig begleiteten Theaterprojekte der letzten Jahre. Eine tabellarische Gesamtübersicht findet sich hier.

Don’t be shy – Oktober 2017

„Don’t be shy“ vereinte im Oktober als Eröffnungsspektakel  der Kulturnacht Reutlingen Darsteller*innen aus Tanzschulen und Ensembles aus Reutlingen, Tübingen und Stuttgart.

Multi-Uni-Sono – Theater mit Geflüchteten – Berlin – 2017

In Berlin entstand als biographisches Musiktheater „Multi-Uni-Sono – Das wir der vielen Ichs“ , in dem aktuelle Fluchtgeschichten aus Syrien mit den Biographien von Flüchtlingen aus der DDR in Dialog gesetzt wurden.

Don Giovanni Reloaded – München – 2018

Mit „Highway to Hell – Don Diovanni Reloaded“  entstand am Münchner Rupprecht-Gymnasium ein zeitgemässes Musiktheater für junge Menschen, bei der die Handlungs der Mozart’schen Oper zum Teil mit modernen  Popsongs erzählt wurde. Die Handlung wurde aktualisiert und hielt so der Münchner Schickeria und Baubranche  einen Spiegel vor.

Digitale und Hybride Projekte – 2021

Seit 2020 experimentierte Kreissig mit vielen digitalen Formaten für Schüler*innen, die sehr erfreuliche Dynamiken entwickelten.

(Diese Website wird ständig überarbeitet. Die Aktualisierung dieser Unterseite erfolgte im Januar 2022. Sollten Sie irgendwelche inhaltlichen oder formalen Fehler entdecken, freuen wir uns über eine entsprechende Rückmeldung unter kreissig@kreissig.net. Wir wünschen Ihnen einen wunderbaren und inspiriertenTag!
Bleiben Sie gesund 🙂