Rossini Spitzen

MIt Rossini Spitzen entwickelte Kreissig nach „Rossinianas“ in Valencia sein zweites Ballett ausschliesslich zu Musik von Rossini:  er kombinierte sowohl kaum bekannte Klavierwerke für Einzelvariationen als auch seine Ouverturen als geschlossene Minihandlungen.
So entstand zur Ouverture von „Wilhelm Tell§ eine Kurzversion des Schweizer Nationalepos samt Apfelschuss, zur „Gazza Ladra“ die skurrile Weiterleitung eines Briefes.

Leider existieren keine Fotos dieser Produktionen.

(Diese Seite wurde letztmalig am 24.  August 2018 aktualisiert. Sollten Sie irgendwelche inhaltlichen oder formalen Fehler entdecken, freuen wir uns über eine entsprechende Rückmeldung unter kreissig@kreissig.net. )