Peter und der Wolf

Nachdem Kreissig bei den „Jungen Choreographen“ Abenden in Hannover nachdrücklich auf sich aufmerksam gemacht hatte, bot Konstanze Vernon, die Gründerin der Heinz-Bosl-Stiftung in München, ihm 1988 eine erste Gelegenheit, für ihre Schule zu choreographieren. Im Rahmen der Kinderkonzerte der Münchner Philharmoniker entstand Kreissigs erste Fassung von „Peter und der Wolf“ unter der musikalischen Leitung von  Heinrich Klug, dem langjährigen Leiter der Kinderkonzerte .

Die Ausstattung stammte von der Münchner Kostüm- und Bühnebildnerin Anja Gittinger. Die watschelnde Ente im Bademantel, den sie zum Baden im Teich ablegt um dort im Tutu als eleganter schwanengleicher Vogel zu glänzen waren eine ebenso humorvolle Augenweide wie die Jäger mit ihrem überdimensionalen, aus einer Ballettstange gefertigtem Gewehr. 

Im Jahr 2000 übertrug Kreissig die Prouktion ans Staatstheater Cottbus. Dort war Joachim Vogler für die Ausstattung verantwortlich. Als Erzähler und Moderator agierte Heiko Walter, mit dem Kreissig auch 2012 bei „I love you, you’re perfect, now change“ zusammenarbeitete.

n beide nochmals für Spass mit Satie zusammen, das nicht nur in München für einen kind- und erwachsenengerechten Spass sorgte, sondern auch auf Gastspiel nach Lübeck, Wien und Berlin  ging.

(Diese Seite wurde letztmalig am 24.  August 2018 aktualisiert. Sollten Sie irgendwelche inhaltlichen oder formalen Fehler entdecken, freuen wir uns über eine entsprechende Rückmeldung unter kreissig@kreissig.net. )